KulturLoge Westküste im KulturBahnhof Viktoria Itzehoe

 

Herzlich willkommen!

„Einladen statt ausgrenzen - und wer dabei sein möchte, soll nicht drum betteln müssen“. Das ist das Credo der KulturLogen in Deutschland - ein vielfach ausgezeichnetes Konzept.

 

Seien Sie unser Gast - Ihr Platz ist Ihnen sicher - Kultur für alle!

Plätze frei! Sei dabei! Kultur für alle

Marburg hat sie, Ulm hat sie, Bonn und sogar Bremerhaven haben sie, Köln und Leipzig selbstverständlich - ganz zu schweigen von Hachenburg und  Rotenburg/Wümme. Eigentlich haben alle Bundesländer eine KulturLoge - nur Schleswig-Holstein nicht. Eine bekannte Rangfolge: Beste Freunde der Nordlichter sind nun mal die Schlusslaternen. Das ändert sich allerdings jetzt -  wenigstens in diesem Fall, denn die von K9 Koordination für regionale Kultur e.V. organisierte KulturLoge Westküste hat ihre Arbeit für die beiden Kreise Dithmarschen und Steinburg aufgenommen: Solide vernetzt als Mitglied im Bundesverband der KulturLogen und institutionalisiert mit eigener Telefonnummer und festen AnsprechpartnerInnen  im KulturBahnhof Viktoria Itzehoe.

 

Kultur erleben

Einladen statt ausgrenzen - und wer dabei sein möchte, soll nicht drum betteln müssen. Das ist das Credo der KulturLogen in Deutschland - ein vielfach ausgezeichnetes Konzept. Die würdevolle, behutsame und nachhaltige Ermöglichung der Teilhabe an der Gemeinschaft - ohne Stigmatisierung oder Diskriminierung der Menschen mit geringem Einkommen - ist ein zentrales Anliegen auch der KulturLoge Westküste. Angesprochen sind all jene, die sich Eintrittskarten (und somit die Teilnahmertickets am kulturellen Leben) nicht leisten können - und das sind nicht nur  Empfänger der Sozialhilfe und ALG II (Hartz IV). Es sind genauso kinderreiche Familien. Die KulturLoge Westküste  wendet sich mit ihrem Angebot an alle Menschen mit Grundsicherung, an Menschen mit und ohne Handicap, an Alleinerziehende und Familien mit kleinen Bezügen, an therapeutische Wohngruppen - ebenso geflüchtete Menschen. Auch Großfamilien, Jugendliche und Kinder können, wenn sie über ein geringes Einkommen verfügen, Konzerte, Theater, Kino, Sportveranstaltungen usw. aus dem kostenlosen Westküsten- Kontingent besuchen. Sie sind Gäste der KulturLoge. Vermittelt werden nicht verkaufte oder gespendete Eintrittskarten, die Kulturveranstalter oder Sponsoren zur Verfügung stellen. Die Weitergabe der Tickets geschieht diskret und einladend. Diese Arbeit folgt einem ähnlichen Prinzip wie dem der Tafeln - nur dass statt überzähliges Brot und Gemüse nicht verkaufte Tickets für Kultur-, Sport- und Bildungsveranstaltungen Einzelpersonen und Familien mit geringem Einkommen zur Verfügung gestellt  werden, Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben für alle zu ermöglichen - ein ehrenamtlicher Beitrag endlich auch in Steinburg und Dithmarschen.

Inhaltsbeschreibungen

Steinburg

 

Planet Alsen Itzehoe Begleiten Sie uns wieder ein Stück am Wochenende. Zum 6. Mal findet unser jährlicher ,,Tag der offenen Tür“ statt. Mit Führungen durch das Magazin und über das Alsengelände und Vortrag von Willy Breiholz zur Geschichte der Zementherstellung
Wenzel-Hablik-Museum „Schöner Leuchten“ – Origami-Lichterketten falten Workshop für Erwachsene, Leitung: Pappsalon Beginn im Museum, anschließend im Pappsalon, Wallstraße 1, Itzehoe
Familien-Führung durch die Sonderausstellung Anschließend Besichtigung des farbig ausgemalten Esszimmers im ehemaligen Hablik-Haus, Talstraße 14 in Itzehoe, Beginn im Museum.

St. Laurentii-Kirche Brassoratorium: Anne! Damit wir klug werden Aus dem Tagebuch der Anne Frank / Brassoratorium für Bläser, Sänger, Percussion und Sprecher von Marita und Reinhard Gramm Chor der Krankenpflegeschule Itzehoe und Projektchor Bläserchor b-team Leitung: Knut Petscheleit

Klappstuhl Kellinghusen 25 km/h Bjarne Mädel und Lars Eidinger treffen im Roadmovie von Markus Goller als zwei entfremdete Brüder aufeinander, die mit dem Mofa quer durch Deutschland pesen.

Kulturhaus Wilster BRIDGE MARKLAND: räuber in the box Bridge Markland macht aus Schillers Sturm-und-Drang-Drama "Die Räuber" eine rasante Ein-Frau-Voll-Playback-Show für die Generation Popmusik. Auflehnung, Neid, Liebe, Starrsinn, Heldenwahn und Verzweiflung sind der Stoff des Dramas. Schillers heftige Sprache verstärkt Markland mit 155 Song-Einspielungen, Film-Musiken und -Zitaten. "Das, was Bridge Markland auf die Bühne bringt, kann man fast nur als abgefahren bezeichnen." Rheinische Post

St. Laurentii- Kirche Itzehoe Benefizkonzert II für die neue Truhenorgel Konzert zugunsten einer Truhenorgel für St. Laurentii Werke von Johann Sebastian Bach, Charles Marie Widor und Louis Vierne, Kristian Schneider (Elmshorn), Orgel Eintritt frei – Spenden zugunsten der neuen Truhenorgel erbeten

 

 

Dithmarschen

 

Kultur und Bürgerhaus Marne Hooger Nüsse Judith Arlt (Text) & Boris Guckelsberger (Gitarre) Die in Meldorf lebende Schriftstellerin Judith Arlt war 2016 Halligschreiberin auf Hooge, wo der Text entstanden ist, den sie an diesem Nachmittag vorstellt. Hooge ist die zweitgrößte der zehn Halligen im Nordfriesischen Wattenmeer und als einzige von einem Steindeich umgeben. Alle 100 Meter haben die Deicharbeiter zu Beginn des 20... Jsahrhunderts eine Nummer in den Stein gemeißelt, 110 insgesamt. Diesem Rhythmus folgt die Erzählerin und Protagonistin. Sie ist von Beruf Aerokartografin und hat ihre Dunkelkammer im Taunus für unbestimmte Zeit verlassen. Ihr geschultes Auge sieht die Landschaft, die Menschen und ihre Beziehungen als geometrisches Muster im Auf und Ab der Tide. Als die Zeitläufte auch noch eine afghanische Familie nach Hooge bringen, prallen mehrere Welten aufeinander – im Kopf und in der Wirklichkeit. Menschen aus den Bergen und der Wüste treffen auf das Wasser und die Hooger. Boris Guckelsberger umspielt den Empfang auf der sturmumtobten Hallig mit „Aires choqueros“ (Luftstöße) von Paco de Lucía und das Landunter mit „Sierra del agua“ (Wasserwüste) von Vicente Amigo. Die afghanischen Gäste werden musikalisch ausdrucksstark mit „Herencia oriental“ Zusammenleben von Zugezogenen und den Halligbewohnern findet einen fulminanten Höhepunkt im „Fuoco“ (Feuer) von Roland Dyens. (orientalisches Erbe) von Manolo Sanlúcar in Szene gesetzt und das nicht immer einfache

Kultur und Bürgerhaus Marne León Bernsdorf (Klavier) & Phillip Wentrup (Violoncello) Debussy, Schumann, Beethoven, Rachmaninow Reden mit Rockenschaub - Ruth Rockenschaub im Gespräch mit León Bernsdorf und Phillip Wentrup. Programm: Claude Debussy (1862 – 1918): Sonate d-moll für Violoncello und Klavier (1915) Ludwig van Beethoven (1770 – 1827): Sonate g-Moll für Klavier und Violoncello, op.5,2 Robert Schumann (1810 – 1856): „Adagio und Allegro“ für Violoncello und Klavier, op. 70 Sergej Rachmaninow (1873 – 1943): Sonate g-Moll für Violoncello und Klavier, op. 19 Ein Konzert im Rahmen der Sommer-Abend-Konzerte.

Kultur und Bürgerhaus Marne Bach & Ragas Aditya Duo (Violine und Violoncello) und Debasish Bhattacharjee (indische Tablas) Das Aditya Duo sind die bengalische Geigerin Ava Rebekah Rahman und der Cellist Matthias Diener. Ava Rebekah ist in England geboren und aufgewachsen. Ihre Familie stammt aus der indischen Region Kalkutta. Sie ist weltweit als Solistin und Kammermusikerin unterwegs, spielt in renommierten Konzertsälen wie der Carnegie Hall, der Queen Elizabeth Hall... London, der Bridgewater Hall, Westminster Abbey und tritt bei vielen Festivals wie dem Edinburgh Festival auf. Matthias Diener erhielt seine Ausbildung an der Musikhochschule Köln und an der Musikakademie Basel Meisterkurse belegte er bei Arto Noras, Michael Flaksman und Heinrich Schiff. Sein Konzertrepertoire umfasst Werke aller Stilepochen vom Barock bis zu Musik unserer Zeit; er hat mit zahlreichen modernen Komponisten wie Gubaidulina, Henze, Kurtag, Lutoslawski, Penderecki, Pintscher, Rihm, Ruzicka and Widmann zusammengearbeitet. 2010 wurde er mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. Der Tabla-Virtuose Debasish Bhattacharjee ist nicht nur mit den gro?ßten Ku?nstlern der indischen Musik aufgetreten, sondern auch mit weltweit renommierten Musikern der westlich klassischen Musik und des Jazz. Debasish tourte durch Europa, Amerika, den Mittleren Osten und gab Konzerte in weltberu?hmten Veranstaltungsorten wie der Kölner Philharmonie oder dem BBC London. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Honegger, Gliére, Massenet und indische Ragas. Ein Konzert im Rahmen der Sommer-Abend-Konzerte Kooperation mit dem Kulturkreis Maria-Magdalenen-Kirche

Kultur und Bürgerhaus Marne Two High (Best of Song) Song-Klassiker mit Akustik-Gitarre und Gesang Two High, das sind Markus Segschneider (Akustik-Gitarre) und Alexandre Zindel (Gesang). Gemeinsam kreieren sie Weltklasse-Interpretationen großer Song-Klassiker mit Elementen des Jazz zu einem unvergleichlichen Stil. Sie wurden damit zum Geheimtipp der europäischen Akustik-Szene. Zu ihrem Repertoire gehören Klassiker wie „Lady Madonna“, „My... Zu ihrem Repertoire gehören Klassiker wie „Lady Madonna“, „My Funny Valentine“, „Ain’t No Sunshine“, „Summer In The City“, „Killing Me Softly“, „I Heard It Through The Grapevine“ und Songs von Peter Gabriel, Joni Mitchell, Eric Clapton, Ella Fitzgerald und Udo Lindenberg. Sänger Alexandre Zindel war unter anderem für mehrere Produktionen Gast-Solist und Songschreiber für die WDR-Big Band. Er gastierte mit dem WDR-Rundfunkorchester, tourte mit dem Bundesjazzorchester durch Europa und Süd-Afrika und arbeitete auf der Bühne und im Studio für bekannte Künstler aus dem In- und Ausland. Gitarrist Markus Segschneider arbeitete unter anderem mit Roger Hanschel, dem Klaus-König-Orchester, der WDR BigBand, Nino de Angelo und im Studio für unzählige namhafte Stars. Ein Konzert im Rahmen unserer Sommer-Abend-Konzerte

Jakobuskirche, Brunsbüttel Vierhändig und Vierfüßig: an der Orgel Judit György und Ágnes Farkas Eintritt frei
Marner Maria-Magdalenen-Kirche Die Kirchengemeinde Marne lädt sehr herzlich zu einem Orgelkonzert mit dem Wilsteraner Kantoren Hartwig Barthe-Hanssen ein. Hartwig Barte-Hanssen, Jahrgang 1961, ist seit nunmehr 36 Jahren Kantor und Organist an der St. Bartholomäus-Kirche in Wilster. Zahlreiche internationale Konzerte führten ihn zu den großen Orgelfestivals in London, Warschau, Stockholm, Oslo, Prag, Berlin, Hamburg, Kopenhagen, New York , Washington etc. Darüber hinaus ist in den vielen Jahren seiner Tätigkeit ein breites Kompositionswerk im Bereich Orgel, Chor und Orchester entstanden. Auf dem Programm stehen Werke vonm Johann Sebastian Bach (1685-1750), Cécile Chaminade (1857-1944), John Campbell Maclagan (1904-1927), Roberta Rowland-Raybold (*1938), Carlotta Ferrari (*1975) und Hartwig Barte-Hanssen (*1961). Im nächsten Jahr führt Peter Heeren sein Plattdüütsch Wiehnachtsoratorium auf. Das Konzert findet in der Marner Maria-Magdalenen-Kirche am Sonntag, dem 16.06.2019 um 17 Uhr statt.

 

Kulturelle Daseinsvorsorge

 

Dieser Ansatz entspricht durchaus einer Wiederaufnahme von Ideen sozialpolitischer Kulturarbeit von bereits vor 30-40 Jahren. Kultur für wirklich alle - auch verstanden als Postulat und ausgezeichnete Praxis der Inklusion. Das Angebot dabei attraktiv und auf dem neusten Stand zu halten und ständig zu erweitern, dafür pflegen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der KulturLoge regelmäßig den Kontakt zu Kultureinrichtungen und Agenturen in der Region. Diese Arbeit hat bereits ein wirkungsvolles Netzwerk entstehen lassen.  Niemand muss als Bittsteller auftreten oder Schlange stehen. Denn die berechtigten Gäste (als solche werden die Kunden der KulturLoge benannt und behandelt) werden telefonisch eingeladen. Die Karten können an der Abendkasse auf ihren Namen abgeholt werden. Für die Anmeldung als Gast bei der Kulturloge ist nicht die Vorlage von  Einkommensnachweisen notwendig.  Das hat zwei triftige Gründe: Zum einen wird  denjenigen, die sich den Eintritt nicht leisten können, ohne Misstrauen begegnet. Zum anderen können sich so auch Gäste anmelden, die keine Sozialleistungen erhalten. Angesprochen sind Familien, Senioren oder auch Erwerbstätige, bei denen es wirklich knapp ist. Um finanziell über die Runden zu kommen, verzichten immer mehr auf Theater, Kino oder Konzerte und auch Sport und Bildungsangebote. Die KulturLoge hilft hier mit der Vergabe ausgewählter Eintrittskarten und legt damit eine alte Schenkkultur in Gegenseitigkeit neu aus: Weitere Interessengruppen für die Kultur werden hierdurch gewonnen. Unterstützt wird die erfolgreiche Gewinnung der Gäste durch persönliche Ansprache in den sozialen Einrichtungen.  Das enge Zusammenwirken mit den Sozialämtern, karikativen Verbänden und den Tafeln sowie Teilen der Armutsnetzwerke ist ein wichtiger Baustein für ein Gelingen. Die Arbeit strahlt weit über unsere Region hinaus und berücksichtigt Aktivitäten der gesamten Westküste.

Anmeldung

KulturLoge Flyer 2019.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]

Anmeldung

Gehören Sie zu dem beschriebenen Personenkreis? Dann sind Sie vielleicht unsere zukünftigen Kulturlogen-Gäste.Dann können Sie endlich mal wieder eine Kulturveranstaltung besuchen, eine Sportveranstaltung, ein Konzert, eine Comedy-Show oder eine Lesung? Die Kulturloge vermittelt Ihnen Plätze bei kulturellen Veranstaltungen. Diese Plätze werden der Kulturloge kostenlos von Veranstaltern zur Verfügung gestellt und wir vermitteln sie weiter an die Gäste der Kulturloge. Das geschieht diskret und einladend. Sie können sich die Karten dann auf Ihren Namen an der Abendkasse abholen, niemand muss Einkommens-Nachweise vorlegen oder sich als „bedürftig“ outen. Keiner soll an der Kultur einsparen müssen!

 

Bitte beachten:

 

• Sie füllen das anhängende Formular aus • Sie entscheiden sich, welche Veranstaltungen für Sie interessant sind und machen ein Kreuzchen • Sie lassen das Formular bei einem Sozialträger abstempeln • Sie werfen das abgestempelte Formular bei uns in den Briefkasten oder senden es per Post an: Kulturloge im KulturBahnhof,  Bahnhofstraße 32, 25524 Itzehoe • Wir informieren Sie über unser Veranstaltungsangebot entweder per E-Mail oder per Post oder per Telefon • Schauen Sie gern auch auf unsere WebSite www.kulturloge-westkueste.de oder unsere Plakate bei den Sozialträgern und rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, was Sie wünschen. • Wir hinterlegen Ihren Namen an der Abendkasse des Veranstalters • Sie holen die Tickets dort auf Ihren Namen ab.

Finden Sie Ihren Platz als Gast bei uns

 

... und so geht's

 

Verfügen Sie über ein nur geringes Einkommen und würden Sie gerne eine Lesung besuchen, ins Konzert, Kino, Kabarett oder Theater gehen oder eine Ausstellung erleben? Möchten Sie vielleicht eine Sportveranstaltung besuchen oder ein Bildungsangebot wahrnehmen? Die KulturLoge vermittelt kostenfrei die Plätze dazu. So sind ein paar schöne Stunden in Gesellschaft garantiert. Die Flyer der KulturLoge sind an zentralen Stellen in der Region zu finden.  Bitte füllen Sie die Anmeldung mit Ihren bevorzugten Kulturkategorien aus und lassen das Formular abstempeln bei Ihrem Sozialträger. Dies kann sein: KreisJobcenter, Tafel, Sozialamt, Rathaus, Wohngeldamt - aber auch die AWO, Brücke, Schuldnerberatung und andere.

 

Qualität und Vielfalt

In der KulturLoge Westküste im Itzehoer Kulturbahnhof werden überzählige und nicht verkaufte Tickets für Kultur-, Sport- und Bildungsveranstaltungen an Menschen mit geringem Einkommen vermittelt. Diese Arbeit folgt einem ähnlichen Prinzip wie dem der Tafeln - nur dass statt überzähliges Brot und Gemüse nicht verkaufte Tickets für Kultur-, Sport- und Bildungsveranstaltungen Einzelpersonen und Familien mit geringem Einkommen verteilt werden, um ihnen so die Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben für alle ("Kultur für alle!") zu ermöglichen. Mit diesem Projekt setzen wir uns ein für das Menschenrecht auf kulturelle Teilhabe und kulturelle Daseinsvorsorge. In der KulturLoge kann jeder mitarbeiten - wir brauchen ganz viele Interessierte für die Kontaktierungen aber auch Begleitung einiger Gäste, die aus der Peripherie kaum Veranstaltungshäuser eigenständig anfahren können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kulturbahnhof Viktoria